Letztes Feedback

Meta





 

Kann die WM in Brasilien zu einem Wirtschaftswachstum führen?

Im heutigen Unterricht haben wir uns diesmal nicht mit den sozialen Zuständen befasst, sondern die Wirtschaft in Bezug auf die WM betrachtet. Hierbei stießen wir auf die Frage, ob es zum Wirtschaftswachstum kommen kann.

Auf der einen Seite lockt die WM natürlich viele Touristen an, die als Kunden und Verbraucher Brasilien zu Gute kommen werden. Brasilien kann sich somit als gutes Urlaubsziel präsentieren. Zudem wurde die Infrastruktur gefördert und ausgebaut. Zum Beispiel wurden Gebäude bzw. Geschäfte und Straßen errichtet, die auch nach der WM sich als Nützlich erweisen können. Es werden viele neue Wirtschaftssektoren erschaffen, die zum Wachstum der Wirtschaft beitragen können. Das bedeutet auch, dass viele neue Arbeitsplätze zur Verfügung stehen. Die Menschen haben die einmalige Chance sich Arbeit zu suchen.

Ein anderer Punkt ist, dass der Staat durch die Steuereinahmen davon profitieren kann. So kann der Staat für den Ausbau der Infrastruktur zum Beispiel in Krankenhäusern und Gesundheitszentren mehr Geld investieren.

Doch stellt sich die Frage, ob es wirklich zu einer höheren Einnahmequelle kommt und wenn ja, ob das Wirtschaftswachstum dann auch noch erhalten bleiben kann.

Die Marco Polo News Redaktion berichtet, dass zu den Investitionen, die gedeckt werden, noch zusätzliche 82 Millionen Euro hinzukommen. Doch der Berenberg-Ökonom Jörg Quitzau berichtet, dass gerademal die Ausgaben mit den Einnahmen gedeckt werden können und somit die wirtschaftlichen Effekte stark überschätzt werden. Welche Aussage jetzt genau zutrifft, kann man wahrscheinlich erst nach der WM sagen.

Man kann aber  die negativen bzw. neutralen Auswirkungen durch die WM für das Wirtschaftswachstum betrachten.

Zu einem befindet sich Brasilien  in einer  Dürreperiode, sodass Energie- und Wasserversorgung durch den enormen zusätzlichen Verbrauch der vielen Besucher und Teilnehmer, gefährdet sind. Hierfür müsste zusätzlich Geld bereit gestellt werden, um eine Versorgung sicherstellen zu können.. Doch das eigentliche Problem ist, dass die Wirtschaftspolitiker  von viel zu optimistischen Einnahmen durch die WM ausgeht. Zu einem kann es dazu kommen, dass es erst gar nicht zu hohen Einnahmen kommt, da zum Beispiel noch mehr Geld in Sicherheitsvorkehrungen, während der WM  gesteckt werden muss und zudem schon sehr viel Geld in Bauten und Infrastruktur investiert werden musste. Aber zum anderen wird das Hauptproblem sein, in welcher Form ein möglicher Wirtschaftswachstum gehalten werden kann. Während der WM kann es vielleicht zum Wachstum kommen, doch danach werden die ganzen „Verbraucher“ wieder ihre Rückreise antreten. Es wird dann wieder wie vorher aussehen, denn die meisten Geschäfte werden weniger Umsatz machen und wahrscheinlich schließen müssen. Denn zur WM sind viele zusätzliche Geschäfte entstanden und die Konkurrenz ist, mit Abnahme der Kunden,  zu hoch.

Meiner Meinung nach führt die WM nicht zum „großen“ Wirtschaftswachstum, da es aus meiner Sicht nicht zu einem sehr hohen wirtschaftlichen Gewinn kommen wird und vor allem eine Lösung fehlt, die das Wirtschaftswachstum auch nach der WM stabilisieren bzw. erhalten kann.

17.6.14 21:56

Letzte Einträge: Ist die WM für die Arbeiter in den Stadien eher eine Last oder eine Chance?

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen